LDW Logo

Programm

Hier findest Du eine Übersicht unserer kommenden Events. Es kommen ständig neue Events dazu.

Näheres zu Leistungen, Preis, Treffpunkt, Uhrzeit etc. erfährst Du als Mitglied.

Im Mitgliederbereich findest Du auch noch Kurse und andere Angebote.

Freitag, 5. März 2021 17:30 Uhr

After-work: Nachmittags-Spaziergang durch den Großen Sand in Mainz mit Pizza to go im Krongarten

Die Höhepunkte dieses Events:

  • einzigartige Binnendünenlandschaft
  • Aktive Entspanung nach dem Job
  • optional: Picknick mit "to-go"-Pizza
  • draußen + Abstand = corona-konform

 

Zum Schluss der Arbeitswoche bietet ein kleiner Spaziergang durch diese einzigartige Binnendünenlandschaft eine gute Gelegenheit zum Entspannen von Geist und Körper. Schon vom Zugangsbereich hat man einen wunderschönen Blick über das Naturschutzgebiet und der Blick schweift genüsslich über die offene Steppenlandschaft. Wer biologisch interessiert ist, der kann links und rechts des Weges spannende floristische als auch faunistische Entdeckungen machen.
Wer zum Abschluss Lust auf eine Pizza to go hat, ordert diese bei einem der besten Pizza-Bäcker in Mainz. Nach der Abholung lassen wir sie uns gemeinsam im großen Krongarten in corona-konformer Runde schmecken.

Gehstrecke: ca. 5 km; flach | Gehzeit: ca. 1¼ Stunden


Ich will mitmachen...

Samstag, 6. März 2021 15:30 Uhr

Geh' deinen Namen in den Mainzer Park - und zeige ihn der Welt.

Die Highlights dieses Events:

  • Vergnügliche Anwendung von Google Maps oder Wander-Navi-App "Komoot"

 

Vermutlich hast auch Du Dir schon mal bei Google Maps den Fußweg von A über B nach C anzeigen lassen. Man gibt einfach A, B, C ein - und schon zeichnet Google die Route als blaue Linie in die (Straßen)Karte. Das sieht noch recht unspektakulär aus, ändert sich aber, je mehr Zwischenstationen Du auf deinem Weg haben wirst.
Hast Du schon mal gesehen, wie die Post-Route eines Lufthansa-Kapitäns in der Mainzer Neustadt aussieht, der jetzt corona-bedingt als Briefträger arbeitet, aber alle Postempfänger wissen lassen möchte, was er mal gelernt hat? Dann schau' Dir mal dieses Beispiel für Geh-Zeichnen an.
So etwas nennt sich GPS-Drawing. Man geht Buchstaben, Wörter oder "Bilder" in die Welt und lässt diese "tracken" (aufzeichnen). Lass' uns mal probieren, ob wir deinen Namen auf die große Wiese im Park "geh-schreiben" können. Wir werden sicher eine Menge Spaß dabei haben.
Eventdauer: ca. 2 - 2½ h


Ich will mitmachen...

Sonntag, 7. März 2021 11:30 Uhr

Sportliche Wanderung zur Hallgarter Zange

Die Highlights dieses Events:

• Aufstieg mit Anstrengung

• grandiose Weitsichten

• Picknick-Pause am Gipfel

 

Vom Parkplatz im hübschen Winzerstädtchen geht es Richtung Kloster Eberbach. Anschließend sind 300 Höhenmeter auf 4 km Länge zu bewältigen, um die Hallgarter Zange zu erreichen. Hier hat man eine superweite, schöne Aussicht. Gelegenheit für eine wohlverdiente Rast. Die nächsten 4 km bleiben wir auf der Höhe und gehen hinüber zum Erbacher Kopf. Die nächsten 5½ km geht es nur noch abwärts zum Zielpunkt.
Gesamtstrecke: 17 km | 546 Hm


Ich will mitmachen...

Freitag, 12. März 2021 18:00 Uhr

After work aktiv: Abendspaziergang in den Mainzer Grünanlagen oder Nur-Picknick

Die Highlights dieses Events:

• Volkspark mit Plätzen zum Spielen und Verweilen

• Stadtpark mit Flamingos

• Rosengarten mit Düften

• Abschluss-Picknick mit "Café-to-go"

 

Gesamtstrecke: 3,5 km | einige leichte Anstiege | ausschließlich befestigte Wege


Ich will mitmachen...

Samstag, 13. März 2021 16:00 Uhr

Schaufensterbummel im Wiesbadener Klein-Istanbul und Orient

Lust auf Nase plattdrücken? An Schaufenstern mit orientalischer Mode, Feinkost oder Haushaltswaren? Es gibt viel zu bestaunen, schon alleine, weil es anders ist. Beim kuyumcu (Juwelier) funkelt und glitzert es in üppiger Vielfalt, in der firin (Bäckerei) duftet es nach frischem Fladenbrot und türkischem Gebäck. Und die Barber übertreffen sich gegenseitig in ihren stylischen Interieurs. Lasst uns eintauchen in die fremde Welt von Klein-Istanbul - die in manchem gar nicht so anders ist als die uns bekannte.

Nach Abschluss der Tour gibt es optional noch die Möglichkeit zu einem orientalischen „To-go-Imbiss“, den wir uns corona-konform in geselliger Runde schmecken lassen werden.

 

Gehstrecke: ca. 3 km; befestigte Straßen | Gehzeit: ca. 1½ Stunden + ca. 1½ h Guck-Pause  = ca. 3 h Eventdauer + optionaler „To-go-Imbiss“


Ich will mitmachen...

Sonntag, 14. März 2021 11:30 Uhr

Wanderung am Limes bei Taunusstein (18 / 12 / 5 km)

Die Höhepunkte dieses Events:

  • sehenswerte Limes-Anlagen
  • zwei Dörfer, eine Quelle und ein Wiesensee
  • ein Drittel Wald, zwei Drittel Wiesen und Felder
  • überwiegend Naturwege und Pfade
  • schöner Rastplatz mit Infotafeln am Limes
  • Abschluss mit optionalem "To go"-Picknick von Gastro-Betrieben in der Nähe
  • mehrere Anschlusspunkte für individuelle Streckenlängen (18 km / 12 km / 5 km)

     

Bereits eine halbe Stunde nach dem Start unserer Taunus-Wanderung gelangen wir an den Birkensee, einem idyllischen Angelsee. Am liebsten würde man gleich die Hängematte rausholen und das ganze Wochenende hier in der ruhigen Natur verweilen. Doch weiter geht es vorbei an einigen hübschen Picknick-Plätzen mit wundervollen Aussichten über leicht hügeliges, offenes Gelände zum Limes, dem ehemaligen Grenzwall der Römer. Hier gibt es einen schönen Rastplatz, an dem wir eine ausgiebige Pause einlegen. Wer mag, der kann für sich an den Infotafeln einiges Wissenswerte über die Limes-Anlagen in Erfahrung bringen, z.B. dass das Bett nicht nur allein zum Schlafen da war, sondern schon ein bisschen "HomeOffice". Die ganz Neugierigen finden bereits jetzt schon in diesem Artikel zur ARD-Sendung "Planet Wissen" einige interessante Informationen über die Entstehung und Entwicklung des Limes.
Zusammen mit den Teilnehmern der Mittelstrecke (12 km) entdecken wir auf den nächsten 6 km in ausgedehnten Waldpassagen immer wieder diverse Reste, Ausgrabungen und Nachbildungen des Limes, u.a. einen Palisadenzaun, Graben- und Wallanlagen.

Auf dem restlichen Drittel unseres Weges gehen wir zusammen mit den Teilnehmern der Kurzstrecke (5 km) wieder durch offene Feld- und Wiesenlandschaften mit grandiosen Ausblicken über sanfte Taunushügel.

Zum Abschluss gibt es optional noch die Möglichkeit für ein corona-konformes Outdoor-Picknick mit Speisen "zum Mitnehmen" aus den umliegenden Gastro-Lokalen.

 

Gesamtstrecke: 18 km mit 450 Hm (oder 12 km oder 5 km) | Ankunft Wehen (Ziel): ca. 17:00 Uhr


Ich will mitmachen...

Freitag, 19. März 2021 17:00 Uhr

Entdeckertour auf verwunschenen Pfaden zum Hauptbahnhof Wiesbaden

Die Highlights dieses Events:

  • Stadtteil-Entdeckung auf besonderen Wegen
  • Arbeiterquartier und Villenviertel
  • In-Treffpunkte und "Lost Places"
  • auf Trampelpfaden zum Hauptbahnhof

 

Die alten Bahnhofsgebäude werden längst anders genutzt. Nur noch ein Bahnsteig, ein Fahrkartenautomat und ein paar Hinweisschilder "Zu den Gleisen" - viel mehr ist nicht geblieben vom Biebricher Bahnhof. Kneipen heißen hier "Bratkartoffel" und "Nonnenhof" und geben Hinweise, dass hier die Geldbeutel nicht gar so üppig gefüllt gewesen und vielleicht noch immer nicht sind. Schauen wir uns mal den Kontrast am erhabenen Hauptbahnhof in Wiesbaden an. Doch statt mit Auto oder Zug zu fahren, gehen wir zu Fuß, um den Weltenwandel zu erspüren und zu erleben.

Schon bald nach dem Biebricher Bahnhof überqueren wir den bemoosten Mosbach und gelangen bald danach zu einer Straßenunterführung mit einem kunstvollen Grafitti. Direkt hinter der Brücke beginnt eine andere Welt: das mondäne Wiesbaden mit prunkvollen Villen und dem weitläufigen Henkell-Park mit dem stattlichen Landesdenkmal. Auf der anderen Staßenseite stehen die prächtigen Gebäude der Henkell-Sektkellerei, der wir einen Besuch abstatten. Vielleicht können wir einen Blick in die imposante Empfangshalle erheischen und im Fabrikverkauf ein süffiges Schnäppchen ergattern. Anschließend geht es nur noch ein paar Schritte hügelan zum Wasserturm, von dem aus Biebrich früher mit Trinkwasser versorgt worden ist. Ob hier wohl inzwischen jemand sehr exquisit wohnt? Zwei Straßen weiter tauchen wir ein ins Grün des Mühltales und überqueren auf einer Brücke die vielen Gleise, die bereits dem Hauptbahnhof entgegenstreben. Für einen Moment müssen wir an der geräuschigen Ausfallstraße entlang gehen (oder finden wir einen Weg durch's Gestrüpp?), bis dass wir zu den Geleisen gelangen. Auf einem etwas eingewachsenen Pfad zwischen Schienen und Gewerbegebäuden schlängeln wir uns in Richtung Hauptbahnhof. Vorbei an "lost places" (verlassenen Gebäuden) und am Deportationsmahnmal gelangen wir zum Kulturpark auf dem Gelände des ehemaligen Schlachthofes, dem Szene-Treffpunkt der Jugend und junggebliebenen. Hinter dem alternativen Biergarten finden wir unseren Pfad wieder, der uns hinter den Parkplätzen entlang direkt zum Hauptbahnhof bringt. "Auf Gleis 1 wandert ein die nette Gruppe von Liebe Drama Wahnsinn." Wir haben das Ziel erreicht.

Nachdem wir auch noch herausgefunden haben, was es mit "der radler" im Hauptbahnhof auf sich hat, sucht sich zum Abschluss noch jeder To-go-Futter an den Kiosken, das wir uns an einem netten Plätzchen im corona-konformen Rund schmecken lassen.
Zum Ausgangspunkt in Biebrich gelangen wir per Zug zurück und schauen uns im Vorbeifahren nochmal unseren Hinweg an.

Gehstrecke: ca. 5 km; ca. 1½ Stunden + ½ h Trink- und Guck-Pausen


Ich will mitmachen...

Samstag, 20. März 2021 17:00 Uhr

Kochen und gemeinsam Essen - selbstverständlich corona-konform

Auf Frage und Anregung eines LDW-Mitglieds:

"Was ist denn jetzt noch bei dem Corona-Lockdown möglich?" Antwort: "Draußen (fast) alles. Auf jeden Fall Spazierengehen und Wandern."
"Hm, das ist nicht so mein Ding. Was geht denn sonst noch?" Antwort: "Singles können sich zu zweit privat zu Hause treffen."

"Und was machen wir da?" Antwort: "Kochen. Macht Spaß und ist ein schönes, geselliges Erlebnis. Und 'was leckeres zu essen gibt's auch noch."

Gedacht, geplant, organisiert - fertig ist unser LDW-Koch-Event.

 

Das Grundkonzept:

  • der Einkauf: wahlweise gemeinsam, nur einer oder abgestimmt jeder für sich
  • das Kochen: wahlweise gemeinsam, nur einer oder abgestimmt jeder einen Menüteil
  • das Essen: gemeinsam in einer Privat-Wohnung
  • mit Event-STOP-Code und LDW-SOS-StandBy

 

Die Teilnehmer (wer mit wem) werden über LDW organisiert:

  • jeder Teilnehmer erhält eine Liste mit allen Teilnehmern zur Angabe "was will ich und mit wem will ich"
  • LDW ermittelt diskret die Matchings und informiert die entsprechenden Teilnehmer
  • Storno ist innerhalb von 2 Tagen nach der Match-Info möglich; die Kostenerstattung ist begrenzt auf den Menü-Anteil (15 €)
  • die benötigten Zutaten und Getränke werden gemeinsam oder alleine bis zum Höchstbetrag von 2 x 15 € = 30 € eingekauft
  • Zubereitung und gemeinsames Essen gemäß Absprache

Ich will mitmachen...

Sonntag, 21. März 2021 11:30 Uhr

Wanderung um den Wißberg mit grandiosen Aussichten über die pfälzische Toskana

Die Highlights dieses Events:

  • Rundidum, Sprendlinger Arena und Kräutergarten
  • Weinbergsturm und Seminarpavillon
  • schnuckelige Weinbergshäuschen mit grandiosen Aussichten über die pfälzische Toskana
  • Wanderung abseits gewöhnlicher Wege mit genehmigtem Corona-Konzept
  • mehrere Anschlusspunkte für individuelle Streckenlängen (19 km / 12 km / 9 km)
  • optional: "to go"-Abschluss-Picknick

 

Am Ziel angelangt können wir uns beim Gasthaus leckere Speisen "to go" für unsere Open-Air-Einkehr holen.

 

Gesamtstrecke: 19 km | 350 Hm | überwiegend auf Wiesenpfaden durch Weinberge

Eventdauer: ca. 5 h Gehzeit + 45 Minuten Pausen + optionales Abschluss-Picknick


Ich will mitmachen...

Freitag, 26. März 2021 18:00 Uhr

After work: Walk & Meet in Ingelheim (Spaziergang; 5 km)

Die Höhepunkte dieses Events:

  • kleiner Spaziergang am Rheinufer

 

Die Arbeitswoche ist zu Ende. Feierabend. Etwas Bewegung wäre jetzt ganz gut. Ein Spaziergang an der frischen Luft entspannt vom vielen Sitzen und Arbeiten. Mit einem „Pfadfinder“ vorweg kann man einfach hinterherschlendern und seinen Gedanken nachhängen. Oder mit vertrauten oder neuen Leuten ins Gespräch kommen.

Der heutige Spaziergang zum Feierabend führt durch die beeindruckende Auenlandschaft am Ingelheimer Rhein. Unterwegs kann man am ehemaligen Rhein-Seitenarm eine große Artenvielfalt an Flora und Fauna entdecken.

Kurz vor dem Ende unseres Feierabend-Spazierganges kommen wir durch die Ortsmitte. Wer mag, der kann sich hier einen „To-go-Imbiss“ holen, den wir uns corona-konform in geselliger Runde auf den Bänken am Rheinufer schmecken lassen.

Gehstrecke: ca. 5 km; flach | Gehzeit: ca. 1¼ Stunden | Tempo: moderat (kein Rennen, kein Bummeln)


Ich will mitmachen...

Samstag, 27. März 2021 18:00 Uhr

Wo wollen wir sein, wenn wir nicht mehr sind?

Die Höhepunkte dieses Events:

  • Friedhofs-Bummel
  • Infos und Austausch zu Bestattungsarten
  • optionaler Abschluss mit "Picknick to go" statt Leichenschmaus

 

Das Lebensende ist (gefühlt) zwar noch fern. Aber so dann und wann kommt einem schon mal der Gedanke in den Sinn: wie und wo möchte ich bestattet werden, wenn' s so weit ist? Eigentlich könnte einem das ja egal sein. Trotzdem ist es ein beruhigendes Gefühl, alles geregelt oder selbstbestimmt über die letzte Ruhestätte entschieden zu haben.
Wo also wollen wir sein, wenn wir nicht mehr sind? Auf dem Friedhof des letzten Wohnortes, des Geburtsortes oder dort, wo die Eltern oder die Kinder sind? Oder wo der Partner wohnen wird? Oder vielleicht an einem Ort, an dem man zu Lebzeiten gerne gewesen ist: eine bestimmte Gemeinde, an der See, im Wald?

Oder stehen ganz andere Aspekte im Vordergrund der Überlegungen: will man den Hinterblieben nicht zur Last fallen? Will man in deren Nähe sein, damit öfter mal jemand vorbeikommen kann? Damit man betrauert wird, noch jemandem etwas wert ist oder um einem (lieben) Hinterbliebenen einen Platz zum Gedenken zu ermöglichen?

Die Frage nach dem WO ist oftmals auch verknüpft mit der Frage nach dem WIE: wie möchte ich bestattet werden:

Ganz "normal" in einem Erdgrab? In einem Reihengrab, Wahlgrab (Familiengrab) oder einem anonymen Erdgrab? Oder wünsche ich eine Feuerbestattung im (Erd-)Urnengrab, im Kolumbarium, im anonymen Urnengrab, in einer Urnenstele oder soll meine Asche auf einer Aschestreuwiese verstreut werden?

"Ich möchte gerne auf hoher See bestattet werden." - das klingt erstmal ein wenig heroisch und nach Freiheit. Aber ist das auch im Sinne der Hinterbliebenen, wenn diese jedesmal erst mit 'nem Kutter raussschippern müssen, wenn sie an unserem Grab unser Gedenken wollen?

In unseren Regionen sieht und hört man immer öfter von Baumbestattungen in einem Friedwald oder Bestattungswald. Was hat es damit auf sich, was ist das und wie ist das Prozedere?

Auch über die Art und Weise der Bestattung kann man selbst verfügen: mit oder ohne Trauerfeier, öffentlich oder nur im engsten Familienkreis, mit Kirchenbeistand, Trauerrede und Musik (Trauer oder Pop?), mit Blumenschmuck und Traueranzeige in der Zeitung? Der Details gibt es viele und wer beizeiten informiert ist, kann diese (noch) selbst festlegen und bestimmen.

Beim gemeinsamen Gang über den Friedhof versuchen wir uns im gedanklichen Austausch und mit der gebotenen Pietät der Frage anzunähern: wo will ich sein, wenn ich nicht mehr bin?


Ich will mitmachen...

Sonntag, 28. März 2021 11:30 Uhr

Plätschernde Pfade, friedliche Gärten und idyllische Wässer im Taunus

Die Höhepunkte dieses Events:

  • Dorfbummel
  • Rast am idyllischen Wispersee
  • pitoreske Bäume in uriger Felslandschaft
  • Felshöhle und Wasserfall
  • Bakhti-Tempel und Ashram-Garten
  • grandiose Aus- und Fernsichten hinter (fast) jeder Kurve

 

Die heutigen Zutaten dieser erlebnisreichen Wanderung: ein plätschernder Bach, der uns die Hälfte des Weges begleitet, verwunschene Pfade, grandiose Aussichten, ein Hindu-Tempel mit Ashram-Garten, ein idyllischer Waldsee und eine kulinarische Hexenküche

Gesamtstrecke: ca. 17 km mit 390 Hm | Gehzeit ca. 4½ h + ½ h Pausen  = 5 h Eventdauer


Ich will mitmachen...

Mittwoch, 30. Juni 2021 12:00 Uhr

LDW-Reise: 8 Tage geführte Pilgerwanderung auf dem Pfälzer Jakobsweg

Von Speyer nach Saarbrücken (statt Santiago)

154 km - 8 Tage - 1 Ziel

 

Die Route:

  1. Tag: Anreise, Dom Speyer, Wald-Biotop, Felder und Wiesen || 14 km
  2. Tag: Hambacher Schloss, Felsenmeer, Hüttenrast || 18 km
  3. Tag: Wolfsschlucht, idyllischer Bachpfad, uriger Waldtrail, Waldsee || 20 km (optional: 14 km)
  4. Tag: Quellbiotop, Bachpfade, 5 Wald- und Naturseen (teils mit Bademöglichkeit) || 19 km
  5. Tag: Mammutbäume, Trail mit Urwaldcharakter, Brunnen || 17 km
  6. Tag: Waldetappe, Berggasthof mit grandioser Aussicht || 18 km
  7. Tag: Fischweiher, Einödhof, bewohnbare Höhle, ehem. Kloster, Felsenmeer || 22 km
  8. Tag: Pfad am Wiesenbach, Wasserfall, Ankunft Saarwiesen / Saarufer || 18 km

 

Die Unterkünfte:

  • Ferienhaus / Ferienwohnung
  • Gästehaus-Anlage (moderne Zimmer)
  • Hexenhäuschen / Schlaf-Fass
  • Kloster 1 (moderne Zimmer)
  • Kloster 2 (moderne Zimmer)
  • Landgasthaus
  • Stadthotel

Ich will mitmachen...

Sonntag, 10. Oktober 2021 18:40 Uhr

Live-Konzert in Wiesbaden: Pamela O´Neal and the Kings of Soul (Motown-Oldie Show)

Mit Pamela O’Neal und den Kings of Soul werden die Motown-Oldies der 50’er und 60’er Jahre authentisch erlebbar. Heute wie damals lösen allein die Namen der Künstler wie Aretha Franklin, Little Richard, Gladys Night and the Pips, und James Brown, wahre Begeisterungsstürme aus. Mit Pamela O’Neal und den Kings Of Soul wird den Stars dieser großen Ära eine eigene Show gewidmet. Mit Ardell Johnson aus Chicago USA, Edward Wade aus Nashville Tennessee, Fred Birt aus California , Sir Waldo Weathers aus Kentucky, Martin Franke aus Frankfurt, James Simpson aus California, Ray Mahumane aus Mosambik und Pamela O’Neal aus California, erlebt der Soul der 50’er, 60’er und 70’er Jahre seine Wiederauferstehung – dargeboten von amerikanischen Sängern und Sängerinnen mit internationaler Reputation in authentischen Kostümen mit originaler Choreographie – Pamela O’Neal And The Kings Of Soul!


Ich will mitmachen...

Sonntag, 31. Oktober 2021 10:00 Uhr

Freunden Freunde schenken - mit einem JAHRES-Gutschein bei LIEBE DRAMA WAHNSINN

Du bist überzeugt von der LDW-Idee? Du willst einen lieben Menschen beschenken? Mit Freude, Erlebnissen und (vielleicht) neuen Freunden?

Du weißt, wie schön es ist, etwas zu unternehmen. Gemeinsam mit anderen. Ohne viel Organisation. Einfach nur hinkommen.

Freude mit anderen teilen. Geselligen Kontakt und Freunde haben. Wenn Zeit Erlebnis wird.

Was könnte besser geeignet sein, als eine Mitgliedschaft bei LIEBE DRAMA WAHNSINN?

Es gibt wohl nichts schöneres, als Lebensfreude zu schenken.

Dafür gibt es in diesem Jahr Geschenk-Gutscheine für eine LDW-Mitgliedschaft über 3 oder 6 oder 12 Monate.

Selbstverständlich kannst Du Dich auch selbst mit einem Mitglieds-Gutschein beschenken.


Ich will mitmachen...